Zelenka - Doppelfehler

 

Das brutale Verbrechen an der jungen Britta klärt sich auf schicksalhafte Weise wie von alleine auf. So scheint es zumindest. Plötzlich aber schlägt der grausame Schlächter von Duisburg erneut zu. Und nicht nur einmal ...

Marion wird in einem Berliner Kino Zeugin eines heimtückischen Mordes. Ein  Motiv ist nicht erkennbar. Besteht ein Zusammenhang mit den Ereignissen in Duisburg? Unversehens hat ihr Kommissariat einen weiteren Fall aufzuklären, bei dem ein entflohener Sträfling und der übereifrige Kommissar Hasenbach gehörig für Irritationen sorgen.

Hasenbach kämpft verzweifelt um seine Position und zugleich erbittert gegen seine Konkurrentin Marion, die ihn ihrerseits gnadenlos gegen die Wand laufen lässt. Aus ihrer Überlegenheit wird Hochmut, seine Abneigung eskaliert zu blindem Hass. Bis aus den verhängnisvollen Fehlern beider Kommissare Schreckliches passiert ...

Sven drängt Marion zur Heirat, doch sie sperrt sich. Freundin Luise kann sie schließlich umstimmen. Aber da wird auf die Kommissarin ein heimtückischer Anschlag verübt. Danach ist nichts mehr wie vorher ...

  

(zurück)